Nach dem MEI-Schock: Zeit für eine systematische Analyse der Umsetzungsvorschläge

Philipp Lutz und David Kaufmann Ob sich die Annahme der Masseneinwanderungs-Initiative zu einem politischen Trauma entwickelt oder einen neuen politischen Gestaltungsraum eröffnet, hängt vom Gelingen einer systematischen Analyse der Umsetzungsalternativen ab. Ein Vorschlag für Beurteilungskriterien basierend auf dem Verfassungstext.

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Migration, Personenfreizügigkeit, Volksinitiativen | Leave a comment

Faschismus, Nationalismus und die Logik des Bürgerkrieges in der Ukraine

Simon Schlegel Nationalismus und Faschismus gleichzusetzen ist nur ein kleiner Schritt für den Zeitungsleser, doch ein großer Schritt für die russische Propaganda. Ist die politische Rechte der Ukraine wirklich anders oder gefährlicher als diejenige in Europa oder Russland?

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Russland, Ukraine | 1 Comment

Après l’élection : (Re)pansons l’Europe !

Par Anna Dister et Eva Paul Qu'en est-il de ce chantier européen, après 64 ans de construction ? Manque de transparence pour les uns, budgets démesurés pour les autres, gendarme indésirable pour la plupart. Le jaillissement de l'extrême droite reflète un ras-le-bol général et demande à ce qu'on (re)panse l'Europe…

Continue Reading...

Posted in EU, Euro-Krise, Europapolitik, Frankreich | Leave a comment

Stell Dir vor es sind Wahlen und keiner geht hin: Sisi wird neuer Präsident Ägyptens

Von Andrea Jud – Der Ausgang der ägyptischen Präsidentschaftswahlen war klar: Der ehemalige Oberbefehlshaber der Streitkräfte Abd al-Fattah al-Sisi wird Ägyptens nächster Präsident. Doch die Wahlbeteiligung ist so tief, dass die Wahl um einen Tag verlängert wurde.

Continue Reading...

Posted in Ägypten | Leave a comment

Pulled apart by two global powers: quo vadis people of Ukraine?

By Richard Lukàcs - Who will win the early 21st century global European chess game between the EU and Russia on the back of the local population?

Continue Reading...

Posted in Russland, Ukraine | Leave a comment

Russia’s message to the West is clear: “Do not move into our neighbourhood”

By Julien Chesaux - With its recent invasion of Ukraine, Russia reminds the world that the Cold War spirit still drives the decision-makers in Moscow, and it should be understood in the minds of the leaders in Washington DC, London or Paris. More precisely, the message sent is clear: don’t interfere in Russia’s near abroad.

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Russland, Ukraine | Leave a comment

Human Rights and Science: Or how to think out of the box if it’s sealed?

By Yoran Beldengrün, Gabriela Blatter, Johann Roduit and Anna Deréky – Research collaborations do not only ease advancement of science due to sharing of know-how and facilities; they are also an important political soft power. But politics is never easy. Especially not with countries that do not view human rights as important!

Continue Reading...

Posted in China, Entwicklungszusammenarbeit, Forschungszusammenarbeit, Identität Schweiz, Internationale Organisationen | Leave a comment

Hey Switzerland, spend your aid money on development in poor countries and not in Switzerland!

By Vera Eichenauer – Most Swiss certainly think that the 0.47% of their GDP the country spends on development aid is used for projects in poor countries. However, official figures suggest otherwise: Large chunks of the Swiss aid are spent in Switzerland, for example to assist refugees. Switzerland is ranked top: No other rich country spends so much aid on refugee assistance at home. Therefore Switzerland is ranked last: No other rich country gives such a small share of their aid to poor countries.

Continue Reading...

Posted in Entwicklungszusammenarbeit, Menschen-rechte, Migration | 1 Comment

You think development in poor countries will stop migration? Yet again, research confirms otherwise

By Vera Eichenauer – In the aftermath of the Lampedusa tragedy, development aid has been highlighted as policy instrument that would allow containing illegal immigration at their source. Wishful thinking by politicians and bad advice: development cooperation increases migration from poor countries in average.

Continue Reading...

Posted in Entwicklungszusammenarbeit, Migration | Leave a comment

Rücktrittskultur für Politiker – ein Schritt vorwärts für die Schweiz

Von Antoine Schnegg – Bundesrat Ueli Maurer äusserte sich an einem Anlass von „Pro Gripen Zug“ grob frauenfeindlich und bediente sich eines Witzes der unteren Schublade. In der Schweiz muss sich kein Politiker Sorgen machen, dass er für seine Äusserungen gerade stehen und die Konsequenzen tragen muss. Dies ist schade, würden wir doch von solchem Schwachsinn gerne verschont bleiben.

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Identität Schweiz, Sicherheitspolitik | Leave a comment

Kommentar zum Rundschauinterview mit Bundesrat Maurer vom 16. April 2014.

von Matthias Rizzi  – Herr Maurer und die Geschichte der österreichischen Luftwaffe – Kommentar zum Rundschauinterview vom 16. April 2014 mit Verteidigungsminister Ueli Maurer.

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Sicherheitspolitik | 3 Comments

Mit Risiken und Nebenwirkungen: Der Rettungsplan für die Ukraine

Von Simon Schlegel Solange die Menschen in der Ukraine eine Perspektive haben, werden sie sich kaum auf abenteuerliche Abspaltungsversuche einlassen. Doch dem Land steht eine wirtschaftliche Rosskur bevor: Die Rezepte der westlichen Geldgeber; die Bedingungen des Währungsfonds – sie werden die falschen Leute in die Armut stürzen.

Continue Reading...

Posted in Ukraine | Leave a comment