Fehler entdeckt: Ecopop-Formel nicht nachhaltig

Von Philipp Lutz und Laura Knöpfel Die Ecopop-Initiative reduziert die Umweltbelastung auf eine einfache Formel: Je weniger Menschen auf einem Staatsgebiet leben, desto besser geht es der Umwelt. Doch die Rechnung ist falsch. Die wirklich ausschlaggebende Variable fehlt.

Continue Reading...

Posted in Migration, Personenfreizügigkeit | 2 Comments

Netzneutralität: die Diskussion im In- und Ausland

Von Nicolas Zahn – Netzneutralität gewinnt zunehmend an politischer Relevanz. Worum geht es bei diesem Thema? Wie wird die Diskussion im Ausland geführt und wie reagiert die schweizerische Politlandschaft?

Continue Reading...

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Brasilien im Korruptionsschlamm: Resignation oder Revolution?

Von Josephine Herzig – Am 5. Oktober entscheiden 142 Millionen Wahlberechtigte über Brasiliens nächste Präsidentin. Dass zwei Frauen um das Spitzenamt kämpfen, könnte man als fortschrittliches Zeichen für die junge Demokratie deuten. Doch der Schein trügt. Die seit den Protesten von Juni 2013 erwachte Unzufriedenheit in der Bevölkerung ist nicht mehr weg zu reden.

Continue Reading...

Posted in Brasilien, Freihandel, Investitionsschutz | Leave a comment


Besser lockern: Warum die EZB den Stand der Technik ignoriert

Johannes Fritz –  Die Europäische Zentralbank hat auf die wachsende Nachfrageschwäche in der Eurozone reagiert und lanciert ihr erstes quantitatives Lockerungsprogramm. Dieses verspricht zwar wenig Erfolg, hat aber dennoch Folgen – insbesondere für die Schweiz.

Continue Reading...

Posted in Uncategorized, Währungspolitik | Leave a comment

Paartherapie statt Scheidungskrieg

Livio Liechti –  Schottland sagt «naw» zu einem mit vielen Fragezeichen gepflasterten Weg in die Unabhängigkeit. Restbritannien ist erleichtert. Bleibt nun alles beim Alten? Mitnichten.

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Schottland | Leave a comment

William Wallace kehrt zurück: Was die schottische Unabhängigkeit bedeuten würde und was nicht.

Antoine Schnegg –  Am 7. September zeigten Umfragen, dass sich eine knappe Mehrheit der Schotten für die Unabhängigkeit ihres Landes von Grossbritannien aussprechen. Zahlen, die den britischen Premierminister David Cameron beunruhigen, andere frohlocken lassen. Doch was hat das mit der Schweiz zu tun?

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Schottland, UK | Leave a comment

Putins gefährliche Grossmachtnostalgie

Matthias UfferFaschismus oder Emanzipationsbewegung? Der ukrainische Nationalismus hat mehr Verständnis verdient als seinesgleichen in Mitteleuropa. Wichtiger noch: Die Feststellung, dass es auch in der Ukraine Rechtsextremismus gibt, darf nicht vom Kern des Problems ablenken. Der Bär überschreitet völkerrechtliche und staatliche Grenzen, während Europa beide Augen zudrückt.

Continue Reading...

Posted in Russland, Ukraine, Uncategorized | 2 Comments

Vom Professor zum Premier: Davutoglus Aufstieg ins Zentrum der türkischen Macht

David Svarin – Nach Erdogans Wahl zum Präsidenten der Türkei, rückt mit Ahmet Davutoglu der türkische Aussenminister ins Amt des Premierministers nach. Ahmet Davutoglu gilt als der Chefideologe der türkischen Aussenpolitik der letzten zwölf Jahre. Sein Leistungsausweis diesbezüglich ist schwach – seine Ernennung hat denn auch einen anderen Grund.

Continue Reading...

Posted in Türkei | Leave a comment

Turbulenzen am Himmel: Wie ein beleidigter Saucisson am EuroAirport das Schweizer Verhandlungsgeschick herausfordert

Von Antoine Schnegg – Welches Steuerrecht soll auf dem Basler Flughafen anwendbar sein? Anfang Jahres schien sich eine Lösung im Streit  zwischen Frankreich und der Schweiz im Fall „EuroAirport“ abzuzeichnen: Die Schweiz wollte die Frage über den Ausbau des Bahnanschlusses mit der Steuerfrage koppeln. Doch nun ist den Franzosen der Kragen geplatzt.

Continue Reading...

Posted in EU, Europapolitik, Frankreich | 2 Comments

Hedgefonds vor Land: Warum Argentinien nicht zum Präzedenzfall für zukünftige Schuldenkrisen werden darf

Florian Egli – Argentiniens neueste Schuldenkrise offenbart ein grundlegendes Problem: Es fehlt ein internationaler Mechanismus zur Abwicklung von Schuldenschnitten. Ein Mangel, bei dessen Behebung die Schweiz eine führende Rolle einnehmen könnte.

Continue Reading...

Posted in Entwicklungszusammenarbeit, Internationale Finanzpolitik, Internationale Organisationen | 2 Comments

„Häng dich doch auf“: Der Nationalismus als des Landes Wolf

Silvan Gisler – Wer Heimatgefühle am 1. August für fehl am Platz hält, irrt. Wer jedoch Kritik am Nationalismus für anti-schweizerisch oder verwerflich hält, irrt noch viel mehr. Ein Beitrag zur Debatte.

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Identität Schweiz | 1 Comment

Saisonniers 2.0: Die MEI führt in Versuchung

Von Stefan Schlegel – Soll gleichzeitig die Nachfrage nach Arbeit gedeckt und die Zuwanderung gedrosselt werden, so steigt der Druck, Arbeitskräfte einfach nicht mehr als Zuwanderer zu zählen. Ein Trick, der mit der Umsetzung der MEI in Mode kommen könnte, besteht darin, Dienstleistungserbringer, statt Arbeitnehmer zu rekrutieren.

Continue Reading...

Posted in Europapolitik, Migration, Personenfreizügigkeit | Leave a comment