Author Archives: foraus

MEI und Schutzklausel: Die Nebeneffekte

Von Philipp Lutz - Die Masseneinwanderungs-Initiative und die Personenfreizügigkeit sind unvereinbar. Das wissen mittlerweile alle. Der Strohhalm, an den sich die Hoffnungen auf ein Entgegenkommen der Europäischen Union klammern, ist eine mögliche Schutzklausel. Doch eigentlich sollten wir auch wissen, dass diese, selbst … Continue reading

Posted in EU, Europapolitik, Migration, Personenfreizügigkeit | Leave a comment

Des zones de non droits (humains) pour le développement économique ?

De Christelle Genoud  – Les charter cities honduriennes seront des zones de non droits promues par le gouvernement afin d’attirer les investisseurs étrangers. Elles montrent pourquoi des initiatives telles celles de la campagne Droit Sans Frontière en Suisse sont nécessaires.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Welche Integration? Homogene Gesellschaft als Illusion

Von Stefan Egli – Im Rahmen neuer Perspektiven auf die postmigrantische Gesellschaft findet Ende März in Zürich eine Veranstaltung des Zentrums „Geschichte des Wissens“ der ETH und der Universität Zürich zum Thema „Was kommt nach der Integration?“ statt. Die Veranstalter … Continue reading

Posted in Migration, Uncategorized | Leave a comment

Rüstungsdeal in Kriegszeiten? Das 90 Millionen Geschäft mit Russland

Von David Svarin und Livio Liechti – Trotz vieler Beweise für eine aktive Rolle der russischen Armee im Krieg in der Ostukraine liefert eine Schweizer Firma Hightech-Tarnmaterial nach Russland. Rechtlich ist das Geschäft zwar korrekt verlaufen, politisch ist es jedoch … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

MEI: Der Schaden ist angerichtet – und nicht kostenlos zu reparieren

Von David Kaufmann - Der Vorschlag, EU-Bürgerinnen und Bürgern Schadenersatz zu entrichten, bereichert die MEI-Umsetzungsdebatte. Die Idee von Schadenersatzzahlungen vermag als einziger Umsetzungsvorschlag aufzuzeigen, welche hohen Kosten Migrationsverhinderung verursacht und dass jemand für diese Kosten aufkommen muss. 

Posted in EU, Europapolitik, Migration, Personenfreizügigkeit, Uncategorized, Volksinitiativen | Leave a comment

Klima-und Entwicklungspolitik im Anthropozän

Von Martin Fässler - 2015 wird ein entscheidendes Jahr für die Klima- und Entwicklungspolitik. Die Verhandlungen über die nachhaltigen Entwicklungsziele (post-2015 Agenda) im Rahmen der UN Generalversammlung vom September und über einen neuen Klimavertrag im Dezember haben Auswirkungen auf die Lebensbedingungen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

“Wir sind nicht als Fremde geboren, wir werden zu Fremden gemacht”

Kijan Espahangizi sprach am ersten MigrantInnen-Kongress der Schweiz Klartext – über das Gefühl, zu einem Fremden gemacht zu werden, über Rassismus, über Menschen zweiter Klasse, über Ausgrenzung, über die "Unsichtbaren" und darüber, was die Annahme der Masseneinwanderungsinitiative für ihn bedeutet: … Continue reading

Posted in Migration, Uncategorized | Leave a comment

Gouverner, c’est faire croire: Bundesrat und MEI

Von Laura Knöpfel und Philipp Lutz – Ein knappes Jahr nach der Abstimmung eröffnet der Bundesrat die Vernehmlassung zur Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative und hält den Glauben aufrecht, dass Migrationssteuerung, Prosperität und der Zugang zum europäischen Binnenmarkt miteinander vereinbar sind. Im … Continue reading

Posted in EU, Europapolitik, Migration, Personenfreizügigkeit, Uncategorized, Volksinitiativen | Leave a comment

Reportage à Tegucigalpa : la Suisse et la protection des défenseurs des droits de l’homme

De Christelle Genoud – L’apport de la société civile dans la concrétisation des Lignes directrices de la Suisse concernant la protection des défenseurs des droits de l’Homme : le cas de la Nueva Esperanza, Honduras.

Posted in Menschen-rechte, Mittelamerika | 1 Comment

Schadensersatz: Der teure aber mögliche Weg zur Quadratur des Kreises

Von Stefan Schlegel – Die Beendigung der Personenfreizügigkeit verursacht Verdiensteinbussen für jene, die dadurch nicht mehr in die Schweiz migrieren können. Wäre die Schweiz bereit, diesen Schaden zu ersetzen, könnte die EU eigentlich nichts gegen ein Ende der Personenfreizügigkeit einwenden.

Posted in EU, Europapolitik, Migration, Personenfreizügigkeit | 4 Comments

Aussensicht statt Nabelschau: Wie die Schweiz in Brüssel aufgestellt sein muss

Von Hartmut Urban – Die Schweizer Präsenz hat an Inhalt wie Profil im Ausland eklatant ver­lo­ren. Im Kreise der Entscheidungsträger wird in Brüssel „Präsenz Schweiz“ wie institutionelle Schweizer Vertreter als Akteure kaum noch wahrge­nom­men. Statt glamouröser Events, unterstützt vom EDA, … Continue reading

Posted in Diplomatie, EU | Leave a comment

Amour, gloire et voter – La saga suisse des bilatérales

De Emilia Pasquier  – La relation helvético-européenne oscille depuis  toujours entre amour et désamour. Alors que dans le sillage du 9 février, le temps pour les deux partenaires semble plutôt à l’orage : il est aujourd’hui essentiel de comprendre concrètement ce … Continue reading

Posted in EU, Europapolitik, foraus, Reihe CH-EU, Über foraus | Leave a comment